Yoga-Quickie für’s Büro: Die Seitenbeuge

Diese Übung tut den Nieren gut und intensiviert die Wirkung von “nach den Sternen greifen“.

So geht’s:

  1. Stütze die Hände auf die Oberschenkel.
  2. Strecke mit der Einatmung den rechten Arm kräftig nach oben, halte den Atem an und beuge dich nach links.
  3. Führe mit der Ausatmung den Arm zurück und stütze die Hand wieder auf.
  4. Wiederhole dasselbe mit dem linken Arm – nach rechts beugen.
  5. Wiederhole diese Übung 8mal im Wechsel.
  6. Akzeptiere dabei  all deine Schwächen und sei dankbar für all deine Stärken.

Viel Spaß beim Üben! 🙂

Advertisements

Yoga-Quickie für’s Büro: Das Kamel

Diese Übung tut dem Herzen gut, denn sie aktiviert das Immunsystem und die Ausschüttung von Wohlfühlhormonen.

So geht’s:

  1. Stütze deine Hände hinter dem Gesäß auf, drücke die Schulterblätter zusammen und ziehe das Kinn leicht an.
  2. Lasse die Brust weit werden.
  3. Bleibe einige Atemzüge lang in der Haltung und spüre im Brustbeinbereich nach.
  4. Wünsche dir dabei ein starkes Herz – ein gütiges Herz – ein fröhliches Herz.

Viel Spaß beim üben! 🙂

IMG_3013

Yoga-Quickie für’s Büro: Der Drehsitz

Diese Übung stärkt deine Nerven und bringt Ruhe und Gelassenheit.

So geht’s:

  1. Setze die aufrecht hin.
  2. Kreuze das rechte Bein über das linke, dabei liegt die linke Hand auf dem Knie und die rechte Hand ist darüber gelegt.
  3. Atme tief einatmen und und richte dich noch mehr auf.
  4. Halte den Atem an, drehe dich nach rechts und fasse mit der rechten Hand den Stuhl.
  5. Gib mit der linken Hand etwas Gegendruck und drehe dich vorsichtig noch mehr.
  6. Halte dieses Asana 6 Atemzüge lang.
  7. Verschenke dabei ein wohlwollendes Lächeln nach rechts und nach links – den Mitarbeitern, mit denen einfach auszukommen ist und auch den anderen – die dein Wohlwollen besonders nötig haben.
  8. Drehe dich mit der Ausatmung wieder zur Mitte.
  9. Stelle dein rechtes Bein zurück und führe beide  Arme nach oben und strecke dich herzhaft.
  10. Danach die andere Seite üben und wieder nach oben recken und strecken.


Viel Spaß beim üben! 🙂

 

Yoga-Quickie für’s Büro: Der Panther

Diese Übung ist die reinste Wohltat für deinen Rücken und Balsam für deine Bandscheiben. Genau das richtige für alle Bandscheibengeplagten. 🙂

So geht’s:

  1. Stütze deine Hände auf die Oberschenkel – die Ellbogen zeigen nach außen.
  2. Beuge dich mit geradem Rücken nach vorn, die Schultern und Schulterblätter drückst du dabei nach hinten.
  3. Lege die Brust auf die Oberschenkel und zum Schluß locker den Kopf hängen lassen.
  4. Hebe mit der Einatmung langsam den Kopf.
  5. Mit der Ausatmung richtest du dich wieder auf indem du einen Rundrücken machst und die Bauchdecke kräftig einziehst.
  6. Aufrecht sitzen und tief einatmen.
  7. Mit der Ausatmung wieder nach vorn beugen.
  8. Mehrmals wiederholen.
  9. Wenn du magst, darfst du dabei wohlig knurren.

Viel Spaß beim Üben. 🙂

Yoga-Quickie für’s Büro: nach den Sternen greifen

Diese Übung aktiviert die Leber, Milz, Magen, Pankreas und vergrößert das Atemvolumen. Ein bisschen Vorstellungskraft un Lust, etwas Neues auszuprobieren gehört auch dazu.

So geht’s:

  1. Ganz einfach: strecke dich mit der Einatmung nach oben um nach einem Stern zu greifen – den Stern der Freude, den Stern der Gelassenheit, den Stern der Liebe, was auch immer du benötigst.
  2. Mit der Ausatmung nimmst du die Energie des Sternenlichts zur Brust und lässt sie in dein Herz strömen und dich ganz davon erfüllen.
  3. Lasse diese Energie später in deine Arbeit fließen und durch die Arbeit geht sie über an die Empfänger (zum Beispiel an die Mitarbeiter, Kunden, Patienten, usw.).
    Wundervoll!

Viel Spaß eim Üben! 🙂